Aktuelles

Neueste Generation der Velcorin®-Dosieranlage als Dauerleihgabe im Doemens-Technikum

Im Zuge der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der Doemens Academy GmbH und der Lanxess Deutschland GmbH wurde die neueste Generation der Velcorin® Dosieranlage als Dauerleihgabe übergeben. Im Rahmen unterschiedlicher Praktika werden im Doemens Technikum regelmäßig alkoholfreie Erfrischungsgetränke auf einem konventionellen Bierfüller hergestellt. Um die mikrobiologisch sensiblen Getränke steril abfüllen zu können, wird das Kaltentkeimungsmittel Velcorin® verwendet. Es eliminiert mögliche mikrobiologische Sekundärkontaminationen.

Die Velcorin®-Dosieranlage besteht aus einem robusten mechanischen Aufbau. Das Herz der Anlage, die Membranpumpe, sorgt zuverlässig für eine präzise Eindüsung und homogene Verteilung der nötigen geringen Velcorin®-Mengen, unmittelbar vor dem Produktfüller. Die Dosieranlage arbeitet dank eines eigenen Getränkedurchflussmessers autark und kann somit einfach in neue aber auch in bestehende Anlagen integriert werden. Speziell für den Fall des Technikum-Betriebs bei Doemens wurde die Anlage mit einem zusätzlichen Transportwagen ausgestattet, um sowohl am Glas- als auch am PET-Füller positionierbar zu sein.

Vergleicht man die jetzige Anlagengeneration mit dem Vorgänger, so fällt zunächst das geänderte Gehäuse-Design ins Auge. Mechanik, Pneumatik und Elektronik befinden sich in einem geschlossenen Edelstahlschrank, welcher aufgrund seiner abgeschrägten Dachfläche auch von außen leicht zu säubern ist, ganz im Sinne von Hygienic-Design. Wichtig sind die Funktionen zur Aufzeichnung der Durchflüsse und Velcorin®-Verbräuche sowie zur Rückverfolgbarkeit aller etwaiger Unregelmäßigkeiten. Selbst einfache Flaschenwechsel-Meldungen werden hier angezeigt und abgespeichert und können nachträglich rückverfolgt werden. Besonders aus QM-Sicht dürften damit viele hilfreiche neue Funktionen hinzugekommen sein.

Der Getränkedurchfluss wird in den heutigen Geräten mit einem Massedurchflussmessgerät aufgenommen, um größtmögliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu erreichen. Die Kupplungen zur Verbindung der Lanzen sind auf tropf-freie bzw. tropf-arme Versionen umgestellt worden. Durch die effiziente Konstruktion befindet sich in den Inneräumen der Kupplungsmechanik nur eine äußerst geringe Menge an Flüssigkeit.

Im Bereich der Innenraumbelüftung wurden ebenfalls Weiterentwicklungen zur Verbesserung eingeführt. Ein einziger, dafür aber sehr leistungsfähiger Lüfter, übernimmt die Temperierung und Reinigung der gesamten Innenluft. Neue Filter-Vliese aus Aktivkohle sorgen für eine noch effizientere sichere Deaktivierung von DMDC in der Innenluft des Dosiergerätes.

Selbst im Bereich der Velcorin®-Düse wurden Neuerungen eingeführt, um die Zuverlässigkeit weiter zu verbessern. So wird mittlerweile eine Komponente der Düsenmechanik aus Hochleistungskeramik gefertigt. Die Reibungs- und Härteverhältnisse von Keramik und Stahl ergänzen sich hierbei ideal und bieten bei hochbeanspruchten Flächen Vorteile bei der Standzeit.

Die Lanxess Deutschland GmbH freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Doemens Academy GmbH und hofft dass die neue Dosieranlage viel Freude bereitet und rege genutzt wird.

 

zur Beitragsübersicht