Zertifizierung

Branchen- und unternehmensspezifisch

IFS, HACCP und weitere Zertifizierungsmaßnahmen sind längst auch schon im Mittelstand angekommen. Während es früher nur die „ganz Großen“ waren, die eine IFS-Zertifizierung anstrebten, haben immer mehr kleinere bis mittlere Unternehmen die Zertifizierung im Blick,  um den Anforderungen des Handels zu genügen

HACCP wird vom Gesetzgeber schon seit einiger Zeit zwingend gefordert, doch auch hier gibt es in vielen Betrieben Wissenslücken, wie beispielsweise die Verpflichtung, HACCP-Konzepte regelmäßig zu überprüfen oder aber bei Neueinführung von Produkten zu ergänzen.

Bei all diesen Themen sind die Betriebe meist auf Unterstützung von außen angewiesen, zum einen, um das notwendige Know-how in den Betrieb zu bringen, zum anderen aber auch, um die Kosten für eine Zertifizierungsmaßnahme im Rahmen zu halten.

Doemens verstärkt aufgrund dieser Marktanforderung nun seine Beratungsaktivitäten in diesem Bereich. Gerade bei Zertifizierungen ist es wichtig, dass die Beratung dazu branchen- und unternehmensspezifisch ist. Brauereien und Getränkebetriebe haben spezielle Anforderungen, die in der Art in anderen Brnachen nicht gegeben sind. Umso wichtiger ist es, dass bei der Vorbereitung ein Berater mitwirkt, der in der Lage ist, den mächtigen Zertifizierungskatalog so weit als möglich individuell anzupassen. .

Eigene von Doemens-Experten entwickelte Ablaufschemata und optimierter Einsatz von teilweise selbst entwickelter Software beim Kunden sorgt für eine effiziente, kostensparende Umsetzung von Zertifizierungskonzepten.

Kontakt

Dr. Gerrit Blümelhuber -
                            Doemens">
Ansprechpartner Dr. Gerrit Blümelhuber +49 89 85805-28 bluemelhuber@doemens.org