Aktuelles

Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers – ohne Sponsoren nicht denkbar

!!!Die Deutsche Meisterschaft wurde auf 2021 verschoben!!!

Die Durchführung einer Meisterschaft ist ohne tatkräftige Unterstützung nicht umsetzbar – dies gilt auch für die Deutsche und die Weltmeisterschaft der Biersommeliers. Die fünfte Deutsche Meisterschaft findet in Nürnberg auf dem Messegelände statt und wird dabei von einem Sponsorenkreis unterstützt, der sich für Bierkultur und Biervielfalt ein-setzt. Im Interview erklären die Verantwortlichen der Firmen BarthHaas, Siemens, Rastal und der BrauBeviale die Hintergründe für ihr Engagement.

Herr Barth, Hopfen und Biersommelier, eine optimale Kombination für besten Trinkgenuss?

Stephan J. Barth: Hopfen allein reicht nicht, um ein gutes Bier zu brauen, allerdings geht es ohne Hopfen auch nicht. Für den besten Trinkgenuss braucht es viele Faktoren, ein gutes Bier, gebraut aus besten Rohstoffen, die richtige Umgebung, die richtigen Menschen – und wenn es dann noch eine qualifizierte Empfehlung durch einen Biersommelier oder eine Biersommeliere gibt, was will man dann mehr?

Frau Kalrait, und wie passen die BrauBeviale und Biersommeliers zusammen?

Andrea Kalrait: Die BrauBeviale hat den Anspruch, die Trends und die Dynamik des Getränkemarktes abzubilden. Biersommelier ist ein relativ neuer Aus- und Weiterbildungsbereich, der inzwischen jedoch weltweit gefragt ist. Insofern spielen Biersommeliers und das, was sie für eine neue, vielschichtigere Wahrnehmung des Produkts Bier bewirken, natürlich auch für die BrauBeviale eine wichtige Rolle. Sie sind Bierbotschafter und als solche Multiplikatoren in der Branche. Die BrauBeviale bietet viel Information und Inspiration zum Thema Bier, auch über den Bierglasrand hinaus. Auf der BrauBeviale haben Biersommeliers die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe auszutauschen und über Trends und Entwicklungen zu diskutieren.

Herr Schneiderwind, warum engagiert sich Siemens für ein Sponsoring zur Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers 2020?

Kai Schneiderwind: Einen Biersommelier zeichnen insbesondere bei der Präsentation eines Bieres viele Fähigkeiten aus: Sie müssen in kürzester Zeit auf neue Anforderungen zur Zufriedenheit des Kunden reagieren. Einem vergleichbaren Anspruch stellt sich Siemens jeden Tag, in der Brauindustrie schon seit mehr als einem Jahrhundert. Siemens unterstützt daher gerne diesen Wettbewerb und wünscht allen Teilnehmern den größtmöglichen Erfolg.

Herr Sahm-Rastal, „Glas und Bier“ ist doch eine optimale Voraussetzung für ein Sponsoring der Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers?

Raymond Sahm-Rastal: Bier und Rastal sind eine untrennbare Einheit. Unsere Gläser spiegeln die Werte und Traditionen von kleinen Regionalbrauereien bis hin zu internationalen Weltkonzernen wider. Wir entwickeln, gestalten und produzieren Trinkglas-Designs, die eine eigenständige Marken-Positionierung schaffen. Markante Markenpersönlichkeit und authentischer Genuss spielen heute mehr denn je eine Rolle. Insbesondere die Form eines Trinkglases wirkt sich auf Geschmack, Geruch, Aussehen und Mundgefühl aus. Um das passende Design für ein Exclusivglas zu gestalten, das den individuellen Charakter eines Getränkes in seiner bevorzugten Ausprägung erlebbar macht, arbeiten wir seit jeher eng mit Sensorik Experten und renommierten Sommeliers zusammen.

Was verbinden Sie mit Bierkultur, Biervielfalt und Bieremotion?

Barth: Alles. BarthHaas steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mit seinen Produkten weltweit für die Förderung von Bierkultur, Biervielfalt und Bieremotion. Ein altes afrikanisches Sprichwort sagt „Es braucht ein ganzes Dort, um ein Kind zu erziehen.“ Übertragen auf uns, heißt das, es braucht jeden Einzelnen in einem Unternehmen, gleich ob Brauerei, Gastronomie oder Hopfendienstleister, um ein gutes Bier herstellen und dem Kunden schmackhaft machen zu können. Und da schließt sich auch der Bogen zu den Biersommeliers. Sie haben es geschafft, dass Bier wieder stärker mit Emotion und Genuss verbunden wird.

Kalrait: Aus der Historie der BrauBeviale heraus ist das Thema Bier besonders stark auf der Messe vertreten und in seiner Vielfalt erlebbar, sowohl an den Messeständen der Aussteller als auch im Rahmenprogramm. Beliebte Elemente sind Verkostungen in der Craft Drinks Area, der European Beer Star, brau@home für die Heim- und Hobbybrauer und natürlich die Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers. In diesem Jahr können Zuschauer das Programm BrauBeviale@stage mit sechs Themenbühnen nun ausschließlich online an ihren Bildschirmen erleben. Und selbst die Craft Drinks-Area kann man sich in diesem besonderen Jahr nach Hause holen: Solange der Vorrat reicht, können Interessierte sich Bierpakete zu einem überschaubaren Unkostenbeitrag liefern lassen und dann jederzeit über myBeviale.com eine Online-Verkostung erleben.

Sahm-Rastal: Vor allem die Leidenschaft und der Genuss. Speziell bei Bier ist die sensorische Auswirkung einer Trinkglasform auf das Geschmacksprofil signifikant. Je nach Form des Glases kann ein und dasselbe Getränk ein sehr unterschiedliches sensorisches Profil aufweisen. Mit unseren sensorisch optimal abgestimmten Glasformen lassen sich daher bei Bieren auch feinste Nuancen detektieren.

Schneiderwind: Bier als ein Kulturgut mit einer mehrere Jahrtausende reichenden Historie hat schon immer Menschen verbunden. In seiner Vielfalt, die vor allem zuletzt eine Verbreiterung erfahren hat, zeigt sich eindrucksvoll wie unterschiedliche Kundenerwartungen immer aufs Neue erfüllt werden können. Die Expertise der Brauer gepaart mit ihrer Passion sind dabei entscheidend für ihren Erfolg. Bewährtes fortschreiben und mit Innovationskraft und Leidenschaft weiterentwickeln – dies gilt für die Brauergilde wie auch für Siemens. Als globaler Partner stellen wir seit weit über einem Jahrhundert ein sich stetig weiterentwickelndes Portfolio zur Verfügung, um diese Biervielfalt effizient und in höchster Qualität produzieren zu können

Die BrauBeviale unterstützt seit 2018 die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers. Schildern Sie rückblickend die Erfahrungen des Sponsorings bzw. welche Ausstrahlung hat die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers auf die BrauBeviale bzw. die NürnbergMesse?

Kalrait: Die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers zu unterstützen macht uns nicht nur Spaß, sondern ist auch eine Herzensangelegenheit. Dieser Wettbewerb hat einen hohen emotionalen Wert für Biersommeliers. Die BrauBeviale ist für zahlreiche Biersommeliers ein fixer Termin im Kalender und der Ort für ein zwangloses Zusammentreffen. Es liegt daher nahe und ist uns eine Ehre und ein Vergnügen, die Meisterschaft zu unterstützen und das Finale im Rahmen der BrauBeviale präsentieren zu dürfen – 2018 bereits mit großem Zuspruch auf der Bühne in den Messehallen. Wir freuen uns besonders, dass auch in diesem Jahr die Sommeliers nach Nürnberg reisen und ihr Finale hier auf der Bühne austragen. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen! Die Zuschauer können zuhause vor dem Bildschirm live auf myBeviale.com mitfiebern.

BarthHaas unterstützt seit Langem die Meisterschaften der Biersommeliers. Schildern Sie rückblickend die Erfahrungen des Sponsorings bzw. welche Ausstrahlung haben die Meisterschaften auf BarthHaas und das Image des Unternehmens?

Barth: BarthHaas ist seit Beginn der Meisterschaften der Sommeliers als Sponsor dabei. Wir haben dieses Engagement nie bereut, ganz im Gegenteil. Zum einen haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst viel gelernt, denn sehr viele haben mittlerweile die Ausbildung zum Biersommelier erfolgreich absolviert. Zum anderen glauben wir, dass wir in den Biersommeliers auch gute Multiplikatoren für unsere Überzeugung, dass Hopfen mehr ist als nur ein Rohstoff für die Bittere des Bieres ist, gewinnen konnten. Damit haben wir das Idealziel des Sponsorings erreicht: beide Seiten profitieren.

Dies trifft auch für Siemens zu?

Schneiderwind: Als langjähriger Partner von Doemens ist es für Siemens wichtig, diese Veranstaltungen unterstützen zu dürfen. Außerdem sehen wir es als wichtigen Teil unseres Engagements in der Brauindustrie an, bei der Bewahrung und innovativen Fortschreibung dieser einzigartig gewachsenen Kultur einen Beitrag zu leisten. Ein Treffen der Besten ihres Faches, welche die Mannigfaltigkeit der Produkte in einer Meisterschaft präsentieren, ist dabei eine herausragende Möglichkeit unsere Verbindung mit den Brauern zu bestärken.

Herr Sahm-Rastal, was erhoffen Sie sich von der Sponsoringmaßnahme?

Sahm-Rastal: Veranstaltungen wie die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers in Zeiten von Corona zu organisieren, ist sicherlich eine besondere Herausforderung. Dieses Engagement unterstützen wir!

Andrea Kalrait, Executive Director BrauBeviale bei der NürnbergMesse
Stephan Barth, Geschäftsführender Gesellschafter BarthHaas
Raymond Sahm-Rastal, Geschäftsführender Gesellschafter Rastal
Kai Schneiderwind, Senior Director Food & Beverage Siemens
zur Beitragsübersicht