Aktuelles

Weiterbildung zum Zertifizierten Brauerei Sensorik Manager

Die schnellste, einfachste und günstigste Qualitätsanalyse von Bier ist eine sensorische Verkostung. Die Weiterbildung zum Zertifizierten Brauerei Sensorik Manager zielt darauf ab, eindrücklich zu vermitteln, wie man Sensorik über den gesamten Produktionsprozess hinweg, d.h. über alle Rohstoffe, Hilfs- und Betriebsstoffe, Zwischenprodukte bis hin zum fertigen Bier, analytisch und wissenschaftlich reproduzierbar einsetzen kann. „Auch das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen sensorischen Eigenschaften und technologischen Parametern spielt hier eine entscheidende Rolle“, so die beiden Sensorik-Experten Julia Steiner und Jens Luckart.

Die Weiterbildung richtet sich an versierte Brauer, Entscheider im Bereich Schanktechnik, Braumeister, Brauingenieure sowie Mitarbeiter des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung. Die Teilnehmer profitieren dabei von vielen Benefits:

  • Profunder, kompakter theoretischer und praktischer Know-how-Transfer durch absolute Sensorik-Profis als Seminarleiter.
  • Im Fokus steht der Blickwinkel des Kunden auf Bier, das konsumiert und nicht messtechnisch erfasst wird.
  • In der Praxis richtige technologische Schlüsse und Schlussfolgerungen aus einer Verkostung ziehen.
  • Weiterbildung sowohl für kleine Brauereien geeignet, die sich keine teure Analytik leisten können, aber auch für größere Brauereien, die das Potenzial der Sensorik in vollem Umfang nutzen können.

Weitere Informationen und Anmeldung

Julia Steiner und Jens Luckart freuen sich schon auf die Weiterbildung in zwei Blöcken a drei Tagen (Block 1: 4. bis 6. September 2024 | Block 2: 6. bis 8. November 2024)
Doemens Meldungen