Aktuelles

Weitere „Members“ am Institute of Masters of Beer

Am 15. November 2019 wurden mit Dr. Markus Fohr und Markus Ernst weitere zwei Biersommeliers feierlich in den Rang eines Certified Member of the Institute of Masters of Beer erhoben. Sie folgen Irina Zimmermann (Deutschland), Norbert Schmidl (Deutschland) Lukas Harpf (Italien), Madea Tapeiner (Italien) und Reini Schenkermeier (Österreich), die in den  letzten beiden Jahren den begehrten Titel erhielten. 

Die im Jahr 2004 gestartete Ausbildung zum Diplom-Biersommelier hat sich von Anfang an sehr erfolgreich entwickelt und steht in der Bierbranche für eine anerkannte und hochwertige Ausbildung. Im Laufe der Zeit wurde aus den Reihen der Biersommeliers der Wunsch nach Möglichkeiten zur Weiterbildung und zur Vertiefung in Spezialgebiete immer lauter. Um diesem Wunsch nachzukommen, gründete Doemens 2013 das „Institute of Masters of Beer“ (IMB), welches ein professionelles Weiterbildungsprogramm für Biersommeliers und Braumeister anbietet.

Mittlerweils befinden sich über 100 Fachleute in diesem mehrjährigen Ausbildungsprogramm. Das Tempo der berufsbegleitenden Ausbildung bestimmt der Kandidat selbst. Es müssen aber mindestens drei Jahre dafür eingeplant werden. Je fünf Jahre investierten Dr. Markus Fohr und Markus Ernst in das facettenreiche und berufsbegleitende Programm mit einer Vielzahl von Seminaren kombiniert mit einem begleiteten Eigenstudium, zahlreichen theoretischen und praktischen Prüfungen sowie einer umfangreichen schriftlichen Abschlussarbeit.

Im einstündigen Kolloquium mussten beide Kandidaten Frage und Antwort zu ihrer Arbeit vor der dreiköpfigen Prüfungs-Kommission stehen und ihre Präsentations-technischen Fähigkeiten als Sommelier unter Beweis stellen. Sowohl Dr. Markus Fohr als auch Markus Ernst haben mit Bravour alle Prüfungen gemeistert und sind nun stolze Träger der goldenen Anstecknadel des IMB, die bisher weltweit nur sieben malverliehen wurde.

Weitere Informationen unter: www.mastersofbeer.org

 

Die neuen Member am IMB: Dr. Markus Fohr (2.v.r.) und Markus Ernst (2.v.l.) mit den IMB-Verantwortlichen Dr. Michael Zepf (re.) und Dr. Wolfgang Stempfl
zur Beitragsübersicht